FIA Logo Amorbach

Aktuelles

Freie Internationale Akademie Amorbach e.V.

ADORNOS AMORBACH  -  Auftaktveranstaltung  -
Samstag, 19. September 2020, 15.30 Uhr

am Bahnhof in Amorbach

ca. zweistündige öffentliche Führung mit       
Reinhard Pabst und Friedrich A. Uehlein  
Vorstellung der Adornos Amorbach App.      
mehr unter

 

 

Kunst ist richtig - wir zeigen das. kunstistrichtig

 
https://kunstistrichtig.de/annatretter/
https://youtu.be/utzDalTXUlk
https://www.facebook.com/pg/kunstistrichtig/posts/?ref=page_internal
 
und natürlich auf https://www.instagram.com/kunstistrichtig/

edition-anna-tretter
 


                                                                                                                

FIA Jahreshaupversammlung 2020

13. März 2020   Zur Schmelzpfanne  Tagesordnung_FIA-MV_2020

 

GRUNDRENTE    Gesetzentwurf (Stand 2_2020)
Der Entwurf sieht zwei Bedingungen fuer den Bezug dieser Grundrente vor:
1.) man muss mind. 33 Jahre Beiträge zur gesetzlichen Rentenversicherung gezahlt haben UND
2.) man muss ein Mindesteinkommen von mindestens 30% des deutschen Durchschnittseinkommens erwirtschaftet haben (2018 waeren das 12.624‚¬ gewesen).
Der zweite Punkt ist hoechst problematisch, weil sehr viele von uns nachweislich diese Einkommensstufe nicht erreichen - und damit durchs Raster fallen wuerden.
Der Bundesverband Bildender Kuenstler hat daher gemeinsam mit vielen anderen Verbaenden, u.a. Deutsche Jazzunion,
einen Appell formuliert, der die Absenkung der Untergrenze auf 10% (und damit auf den Mindestsatz der KSK) fordert.  
Mitunterzeichnung Appell

 

chrysantheme


Für 2020 wünschen wir
ein   
E R F O L G R E I C H E S    N E U E S    J A H R



Foto:  Anna Tretter, Chrysantheme, 2019

 

becker-heinrichTheodor W. Adorno

Philosophie der neuen Musik     Eine Einführung

Seminar/ Workshop mit Prof. Dr. Friedrich A. Uehlein  
Samstag, 9. November 2019, 19:30 Uhr
Musiksaal des Karl-Ernst-Gymnasiums   Richterstr. 1   63916 Amorbach. Eintritt frei. Über eine Spende freuen wir uns.

Foto: Elisabeth Becker-Heinrich

  1. Nach einer Erinnerung der vertrauten Züge der tonalen Musik —
    der differenzierten Rangfolge und Gewichtung der Töne,
    der Tonarten und Tongeschlechter,
    der Tonlinien und Melodien,
    der Akkorde und harmonischen Verbindungen —

    richten sich Vortrag und Gespräch auf den

  1. „Ursprung der Atonalität, [...] die vollendete Reinigung der Musik von der Konvention. —    Alle verengenden Selektionsprinzipien der Tonalität sind gefallen“ —

    und schließlich auf

  1. Die Musik aus zwölf Tönen.

  2. Adornos Durchhören und Durchdenken der Musik ist philosophisch. „Denn in der Kunst haben wir es mit keiner bloß angenehmen oder nützlichen Spielerei, sondern mit der Entfaltung der Wahrheit zu tun.“ (Diesen Satz aus der letzten Seite von Hegels Ästhetik zitiert er als Motto der Philosophie der neuen Musik.)Seine Auffassung von Musik als kritischer Sondierung ihrer jeweiligen Zeit und sein Widerstand gegen die Gewalt der gesellschaftlichen Totalität sind der Nerv der Philosophie der neuen Musik und der Leitfaden des Seminars.


link zu    Konzertlesung   ADORNO - BEETHOVEN - THOMAS MANN  10. November 2019,        17:00 Uhr im Grünen Saal in Amorbach. Einführung zum Konzert um 16:30 Uhr.
Für FIA Mitglieder ermäßigte Eintrittskosten. Um Anmeldung wird gebeten, T. 09373 3851      mehr Infos unter:  kulturwochen.landkreis-miltenberg  

--- Vor fünfzig Jahren ist Adorno gestorben
--- Vor 70 Jahren ist seine Philosophie der neuen Musik in erster Auflage erschienen
--- Ebenfalls vor 70 Jahren ist Thomas Manns Roman Doktor Faustus,in dem die neue Musik verarbeitet ist, erschienen.
Prof. Dr. Friedrich A. Uehlein Uni-Freiburg
 

Zum 50. Todestag des Philosophen T.W.Adorno    Deutschlandfunk Kultur    Wo Adorno Heimat fühlte     wdr3 Hoerspiel    amorbach, adornit-aus-hollywood   T-online.de   Lasst uns ueber das Entscheidende reden, Kapitalismus

 

sziologenballBIOGRAPHISCHES UND BEDEUTUNG von T.W. ADORNO

Freitag 9. August 2019, 19.30h Diskurs mit        Volker Hacker, Soziologe, Königstein/Taunus
Berichte eines Schülers (1960-65) von T.W. Adorno
Weilbacherstr. 11, Amorbach         
Bitte außerhalb der Hofeinfahrt parken.
Foto: Soziologenball 1963, Volker Hacker

 

serenpityR E I N H A R T  B UE T T N E R

Privat-Vorlesungen zur Kunst- und Gestaltungstheorie genannt „Die Artistenpredigten“ im Bureau der FIA in Amorbach, Weilbacherstr. 11
Freitag 30. August 2019 19:30 Uhr

„SERENDIPITY, Zufall und Einfall“ heißt der Titel der neuen Privat-Vorlesung, die Reinhart Buettner halten wird. Er widmet diese „Artistenpredigt“ dem Andenken an den Keramik-Bildhauer Klaus Lehmann (1927-2016), mit dem er kurz vor dessen Lebensende hatte Gespräche über Serendipity führen können, und die Rolle des Zufalls und das, was der künstlerische Einfall daraus macht und machen kann. 
Das von Louis Pasteur überlieferte Zitat: “Der Zufall begünstigt den vorbereiteten Geist“ (Oeuvre, Band 6) gibt ausreichend Anlass, über geeignete Arten der Vorbereitung nachzudenken. Die Veranstaltung ist, wie immer, für alle Interessierten offen.
ARTISTEN-PREDIGTEN 

 

morphaePrivat-Vorlesungen zur Kunst- und Gestaltungstheorie genannt „Die Artistenpredigten“ im Bureau der FIA,   Freie Internationale Akademie Amorbach,  Weilbacher str. 11,  12. Juli 2019, 19:30 h

Seit über zehn Jahren hält der Künstler und Theoretiker
R E I N H A R T B UE T T N E R
seine Privat-Vorlesungen zur Kunst- und Gestaltungstheorie, genannt
„Die Artistenpredigten“ an wechselnden Orten.
Die Initiative der FIA, der besondere Ort Amorbach und nicht
zuletzt die Verbindung des Philosophen Theodor W. Adorno mit Amorbach
haben ihn dazu bewogen, hier an der Freien Internationalen Akademie
eine Vorlesungsreihe anzubieten, die sich mit aktuellen
Fragestellungen aus dem künstlerischen, ästhetischen und
dem allgemein kulturpolitischen Diskurs befassen.
Ohne Rücksicht auf modische Diskussionen und gängige Themen
wird er versuchen aus der Perspektive eines praktizierenden
Künstlers, Ansichten zu entwickeln, die authentisch,
anspruchsvoll, allusiv und eigen sind und
dazu einladen, selbständig und
kritisch mitzudenken.

 

 

bruessler erklärung... ich habe gerade die Petition „BRÜSSELER ERKLÄRUNG- für die Freiheit der Kunst" unterschrieben und wollte dich fragen, ob du auch mitmachst.


Unser Ziel ist es, 150.000 Unterschriften zu sammeln und dafür brauchen wir Unterstützung. Hier kannst du mehr über die Petition erfahren.


 

plakat gunna wendt portrait gunnaGunna Wendt

Erika und Therese

Freitag, 21. Juni 2019, 19.30h Autorenlesung  Vita
Eintritt 4,- € incl. 1 Glas Wein vom Weingut
Rudolf Fürst, Bürgstadt.
Wir bitten um Reservierung / Kartenverkauf:
Buch & Papier Rohmann, Debonstr. 3d, Amorbach
T. 09373 99944  buchhandlung-rohmann
                                                                                       Foto: Oliver Hanser
"Sie hätten unterschiedlicher nicht sein können: Erika Mann,
hochbegabte Tochter Thomas Manns, und Therese Giehse, gefeierte Schauspielerin an den Münchner Kammerspielen. Als sie sich in
Anfang der  Dreißigerjahre kennenlernten, hatten sie bereits Höhen und Tiefen hinter sich. Am 1. Januar 1933 gründeten sie in München das politische Kabarett „Die Pfeffermühle“.   weiterlesen

presse sueddeutsche


                                                                                                                 

christinaTai Chi und Qi Gong

– offene Gruppe.   Im Bürgerpark Amorbach
Start 8. Juni 2019 jeden Samstag von 14.30 – 15.30 Uhr
Kursleitung: Dr. phil. Christina Glaser-Kissenberth
Keine Kursgebühr
(Spenden kommen der Stiftung Pro Artenvielfalt zugute).
Bitte mitbringen: Lockere Kleidung und flache Schuhe mit dünnen Sohlen. Weitere Infos   Kurstermine können wetterbedingt entfallen, daher bitte anmelden! raum-der-mitte@gmx.de  Tel.: 0151 5639 3640

 

Rettet die Bienen

Bienen verstehen   MORE THAN HONEY

volksbegehren-artenvielfalt

Unsere historische Chance. Wir retten die Artenvielfalt. Film-Spot auf youtube
Homepage LBV Untermain

 

 

Der 17. Januar 2019 ist der

Der 1.000.056ste Geburtstag der Kunst!

Robert_Filliou

Art s_Birthday

 

 

amorbach friendsAmors Wiederkehr

AMOR

kosmoschaoskosmos

  Jeder Mensch

parallelsituation

Bach Bach Amorbach

 

  

unterfränkische  > kultur < tage         Ku l t u r   i n   B e w e g u n g

vom 6.-22. Juli 2018 in Amorbach          Grußwort  1. Bürgermeister Peter Schmitt

Ausstellungen und Events der Freien Internationalen Akademie Amorbach e.V.

FIA-Tages-programme                          Projektleitung: Manfred Kissenberth

 

Debonkeller   Bernd Damovsky Richtig Leben im Falschen - > Performance AMORs Wiederkehr - eine Seance < 
Sa. 14. Juli  16 - 18h, So. Juli 16 - 18h, Mo. 16.Juli 16-18h   Biographie    

Blaues Haus   Harald Germer – Malerei / Druckgrafik
Sa. 14., 15.30 - 18h, So. 15. Juli, 15.30 - 18.00 h, Fr., 20. Juli 16:30 - 18:30h, Sa., 21.7., 15.30 - 18h

FIA Forum   Bettina Hoffmann – Chaweng - Malerei   Presse
Ausstellung vom 8.- 22. Juli , FIA Forum, Johannisturmstr. 7   
Öffnungszeiten samstags / sonntags 14-17 h  

Bürgerpark   Dr. Christina Glaser-Kissenberth   - QI GONG - 
Sa. 14. und So. 15.Juli 14 - 15 h

Bücherstand im FIA Forum   Stefan F. Konrad – Covermotive aus Unterfranken
Sa., 7. und Sa. 14. Juli  13-19h 

Schaufenster, Marktplatz 10    Claus Reichenbächer – Aquarelle und Marmorskulpturen - Ausstellung vom 6. – 22. Juli 2018, frei zugänglich

Schloßplatz   Sofia Greff – Flieg, sitz, platz! - Performance   Sa. 7. Juli 17.30 – 18.30h

Mariensäule   Wulfhild Oswald-Eisert – Musikalischer Prolog mit Flautando
Sa. 7. Juli 19h

FIA Forum  Dr. Christina Glaser-Kissenberth  Erfahrungsbilder – Symbole in Religion und Kunst - Vortrag mit anschl. Diskussion, Dienstag, den 10. Juli 2018 19 h

Fia Forum   Holle Bergmann & Xenia Hügel - FÜR ALLE, FÜR DIE WELT - Musik & Lyrik          Fr. 13. Juli 19 h

 

 

 

 

making paintingMICHAEL BAUSE   EMMA COUSIN, LINE KROM   CORNELIA KUBE-DRUENER   MINDY LEE   STACIE MCCORMICK   CHRIS SHAW   ANNIKA VAN VUGT

deutsche und englische Malerei: aktuelle Strategien der Malerei
in Deutschland und England. Kuratorin ALINE VON DER ASSEN
Kontakt: T. 0151 266 26 357, dessinatrice@gmx.net
Eröffnung So, 25. Februar 2018 um 15 Uhr. Die KünstlerInnen sind anwesend.
Öffnungszeiten: Freitag, 2. März 18-21 Uhr, 19 Uhr: ANTONIN ARTAUD Performative Lesung C. Kube-Druener  |  Samstag, 3. März 15-18 Uhr  | Sonntag, 4. März 15-18 Uhr, 16-17 Uhr: Was verstehst du unter Malerei? Ein Gespräch mit L. Krom, C. Kube-Druener, A. van Vugt
FIA Forum Johannisturmstr. 7, Amorbach    pressetext

 

klangweltenklangkasten 2018/1

02. und 03. januar 2018
elektroakustisches improvisorium: thomas breuer (sampler, synth), caroline knöbl (percussion),
wolfgang schliemann (percussion) und gäste.

breuerThomas Breuer   Malerei

17. Dezember 2017 - 1. Januar 2018   
Ausstellungseröffnung 17. Dezember 2017 um 15 Uhr
FIA-Forum, Freie Internationale Akademie Amorbach e.V., Johannisturmstraße 7, 63916 Amorbach             
Öffnungszeiten zwischen den Feiertagen auf Anfrage.
Kontakt 0171 4766551

Es ist eine ganz leise, fast geräuschlose Ausstellung bei womöglich winterlichen Temperaturen und heißem Punsch. Zum winterlichen Jahresausklang eröffnet die Gemäldeserie des Malers Thomas Breuer stille Einblicke in eine Welt abseits des hektischen Alltagslebens. Einmal entspannt, dann in Regung liegen sie da, bei Tag oder Nacht. Die Personen scheinen entrückt, aufgehoben in einer Parallelwelt, autonom und verletzlich zugleich.


thiloTHILO GÖTZE REGENBOGEN

FÜLLE | LEERE

26. Nov - 10. Dez 2017  |  Eröffnung 26. November 15 Uhr              
Einführung Reinhild Schreiber
Cello Fredi Alberti
Lesung U We Claus
Sa und So 14 – 18 Uhr | 0176 811 84 153

 

muenzTischlein deck dich…   Ralf Münz und Wolfgang Müllerschön

Rauminstallation mit Papierplastiken von R. Münz und
Tischobjekte von W. Müllerschön.
Eröffnung: Sonntag 05.11.2017 um 15.00 Uhr
Einführung, Performance: Sofia Greff
Ausstellung vom 05.11. bis 19.11.2017
Finissage: Sonntag 19.11.2017 um 15.00 Uhr
Öffnungszeiten jeweils Samstag u. Sonntag von 14.00-18.00 Uhr sowie nach Vereinbarung.
Abbildung: Collage von Ralf Münz


hager coUP AND DOWN   Carl Hager und Andreas Stöhr

Eröffnung: So., 15.10.2017 um 15.00 Uhr
Ausstellung   vom 15.10.- 29.10 2017 im FIA-Forum, Johannisturmstraße 7, 63916 Amorbach
Finissage: So., 29.10.2017 um 15.00 Uhr
Öffnungszeiten sind samstags und sonntags von 14 -18 Uhr,
sowie nach Vereinbarung, Kontakt: 0157 583 399 50

Carl Hager und Andreas Stöhr leben in Düsseldorf zeigen in der Ausstellung „up and down“ aktuelle Arbeiten. Carl Hager (geb. 1965), Studium bei Alfonso Hüppi an der Kunstakademie Düsseldorf zeigt Klangobjekte sowie Zeichnungen. Andreas Stöhr (geb. 1968), Studium bei Gerhard Merz, zeigt architekturbezogene Fotografie und Objekte.

 

logo montanusThomas Hohlfeld 
Ein Europäisches Nymphaion - Die Quellen Europas

30. September - 8. Oktober 2017 Einladung  
FIA Forum, Johannisturmstr. 4, Amorbach
In   der   Ausstellung   wird   die   Sammlung   antiker Münzen gezeigt werden, die Thomas Hohlfeld seit 2013 zusammengetragen hat und die inzwischen über 1000 Stücke umfasst. An vielen   der Ausstellungs-Tage wird um 19.30 Uhr ein Vortrag stattfinden. An diesen Terminen kann auch die Ausstellung besichtigt werden: Veranstaltungstermine
Thomas Hohlfeld, link facebook

 

skizzeAdorno-Stipendium 2017

P A R C O U R s  

Nicole Jänes  DISTANZ_HÜLLEN
Elizabeth Thallauer  SEQUENZ
Annika van Vugt >WHO IS WHO<

Sonntag,  20. August 2017, 15 Uhr, Altes Rathaus, Amorbach
Begrüßung  Peter Schmitt, Bürgermeister, Amorbach
Einführung  Dr. Dorothée Bauerle-Willert, Kunsthistorikerin, Berlin
Resümee  Anna Tretter, Konzeption / Künstlerische Leitung
Gedankenaustausch bei einem Gläschen Wein vom Weingut Rudolf Fürst, Bürgstadt
Ausstellungsdauer PARCOURs bis Ende August. Es erscheint eine Publikation.
Einladungskarte
Über einen Spendenbeitrag und über ihre Mitgliedschaft  freuen wir uns.     

       

hopfentreu

ANNIKA VAN VUGT   Das >Who is Who< für Amorbach

Ausstellung der Ergebnisse des künstlerischen Wirkens während ihres Amorbacher Aufenthaltes
Vernissage 12. August 2017
Öffnungszeiten: 14.-18. August täglich von 15-18 Uhr
FIA-Forum, Johannisturmstr. 7, 63916 Amorbach
Amtsblattanzeige

 

Adorno Stipendium 2017

Die drei Adorno-Stipendiatinnen 2017 sind vor Ort

a-stip 2017

mudauGEFACH      Nicole Jänes / Elizabeth Thallauer

Installationen, Arthur-Grimm-Haus, Hauptstr. 34, 69427 Mudau
Begrüßung: Bürgermeister Dr. Norbert Rippberger
Ausstellungsdauer: 28. Juli bis Ende August


Wir danken Michael Röckel und der Joachim & Susanne SCHULZ STIFTUNG

Elizabeth Thallauer

Amorbach 2017
woher wir kommen- WOHER WIR KOMMEN, WOHIN WIR GEHEN,
Folien, Neonröhren, FIA Forum, 23.-8.8.2017
mehr zu  Woher_Wohin
elizabeth- AMORBAD
6.-7. Juli, Marktplatz 10,
blaue Folien
mehr zu  Amorbad
www.elizabeth-thallauer.de
Amtsblattanzeige

 

Nicole Jänes

Amorbach 2017
Material div. Strumpfhosen, Maße variabel
-  DISTANZHÜLLEN  FIA Forum ( Mai bis 20. Juni)
weitere Installationen:
- [mu:d]MUSIC   Brückeninstallation, Steinerne Gasse
- ON AND ON im Blauen Haus
www.nicolejaenes.com  facebook/nicolejaenesart
Amtsblattanzeige

Annika van Vugtportrait-van-vugt

SELBSTPORTRAIT, Öl auf Leinwand, 2013, 50x50cm
Konzept: Ich sehe mich selbst in diesem Projekt in der Funktion eines Verstärkers, denn die Identität der Amorbacher speist sich aus sich selbst und ihren individuellen Geschichten.
A = Amor
A = Adorno
A =Amorbach
A = Authentisch
A = Annika van Vugt
- HIER IM JETZT   Konzept
www.annika-van-vugt.de

Konzeption, künstlerische Leitung  und die Unterstützung bei der Realisierung der entstehenden Projekte vor Ort, sowie die Betreuung der Absolventen liegt bei Anna Tretter.

 

js logo                                                   Für die Unterstützung danken wir der Stadt Amorbach und besonders der


 
 
 
 
 
 

knochenarbeiten

Knochenarbeit/-en

Studentinnen der Goethe-Universität Frankfurt, Institut für Kunstpädagogik, Schwerpunkt Plastik und künstlerische Raumkonzepte zeigen ihre Holzschnitzarbeiten, die im Sommersemester 2017 im Proseminar unter Leitung von Anna Tretter entstanden sind.
Ann-Cathrin Agethen, Clara Fink, Jana Hartmann,
Franziska Hemler, Amelie Hofmann, Vivien Klein, Martina Kruse, Maja Ploch
Ausstellung vom 8.-24. Juli im SCHAURAUM Marktplatz 10 in Amorbach.
geöffnet nach Vereinbarung, T. 0171 43 67 488
Fr e i e   I n t e r n a t i o n a l e   A k a d e m i e   A m o r b a c h   e. V.
  

kunstrasen-plakat

 Kunst-Aktivnacht

 

www.kunstrasen-buchen.de
kunstrasen auf facebook